Patent-Touchscreen-2

Apple hat schon einige Patente bezüglich des druckintensiven Touchscreens bei den zuständigen Behörden eingereicht. Dennoch ist es bis jetzt noch nie der Fall gewesen, dass Apple ein Produkt mit solch einem Feature vorgestellt hat. Deshalb warten schon sehr viele Apple-Fans gespannt darauf, dass man beim Display des iPhones mit unterschiedlichen Druckstufen arbeiten kann, um die Usability zu verbessern. Nun ist ein weiteres Patent aufgetaucht, das eine neue Methode zur Erfassung von Druckstufen zeigt und auch sehr detailliert beschreibt. Apple setzt diesmal auf Infrarotsensoren, die über die komplette Breite des Displays angebracht sind.

Durch die Infrarotsensoren im Rahmen des iPhones kann die Druckstärke und auch der Aufprallwinkel sehr genau berechnet werden. In Kombination mit anderen Systemen könnte Apple mit einem leistungsstarken Prozessor, wie zB dem A7 Chip, präzise errechnen, wie fest der Finger auf dem Display liegt und dann entsprechende Befehle ausführen. Für welchen Einsatzzweck man dies genau benötigen würde, ist noch nicht bekannt. Es ist aber durchaus vorstellbar, dass diese Technologie in den nächsten Jahren entweder beim iPad oder beim iPhone serienmäßig enthalten sein wird.

Was haltet ihr von dieser Technologie?

QUELLEAppleinsder
TEILEN

Ein Kommentar