dropbox

Vor einigen Tagen hat es mit Version 3.9 ein interessantes Update für die Dropbox-App gegeben. Es ist nun nämlich möglich, bei Dateien Kommentare hinzuzufügen. Wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, ist diese Funktion sicherlich hilfreich. Zudem wurde ein neuer Tab namens „Zuletzt“ hinzugefügt, der, wie der Name schon sagt, die zuletzt verwendeten Dateien zeigt. Somit fällt das manchmal aufwändige Suchen nach einer Datei in vielen Fällen weg.

Noch mehr Funktionen kommen bald
Wie aus einem aktuellen Blogeintrag zu entnehmen ist, wird es in den nächsten Wochen aber noch weitere neue Funktionen geben. Das Unternehmen will es nämlich ermöglichen, dass man direkt aus der App heraus Office-Dokumente erstellen kann. Laut Dropbox soll dies effizientes Arbeiten unterstützen “damit Sie nicht warten müssen, bis Sie an Ihrem Computer sitzen, um ein Projekt zu starten oder Notizen anzufertigen”.

Alle Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien werden in jenem Ordner gespeichert, der zuvor geöffnet worden ist und sind dann von jedem Device oder auch vom PC aus zugänglich und können natürlich auch bearbeitet werden. Somit trägt die strategische Partnerschaft zwischen Microsoft weitere Früchte.

QUELLEZDNet
TEILEN

Ein Kommentar