iPhone-5C-640x540

Wenn es ein Produkt zu einem Discounter geschafft hat, gilt die Marke meist als „Ramschware“ oder als Ware die im Premium-Segment nichts verloren hat. Aus diesem Grund wundern sich mittlerweile nicht wenige Menschen, warum es ein Apple Produkt zum österreichischen Aldi-Ableger „Hofer“ geschafft hat. Das iPhone 5C wird nämlich nun mit dem Tarif „HoT“ vertrieben und Stimmen werden laut, wonach man den Bestand an iPhone 5C in Österreich gerne los haben möchte und mit solch einer Aktion zu drastischen Mitteln greift. Viele sehen das Plastik-iPhone so oder so als „minderwertig“ an und damit passt es für viele auch gut zum Discounter.

Fast 100 Euro günstiger als bei Apple
Der Discounter fährt zudem eine wirklich sehr gute Preispolitik und schleudert das Gerät ab dem 19. März mit 8 GB für nur 297 Euro hinaus (Apple 399 €). Allerdings stehen nur die Farben Blau und Weiß zur Verfügung. Einen Gewinn wird Hofer mit dieser Aktion wahrscheinlich nicht machen. Vorrangig wird es darum gehen, neue Kunden für das hauseigenen Mobilfunkangebot zu gewinnen.

TEILEN

5 comments

  • Und noch was. Wenn ich mein iphone 5 in space grey so ansehe würde ich mir wieder ein kunsstoffcase wünschen. An den kanten blitzt das alu silber. An der rückseite auch. Es ist abgegriffen. Technik vom iphone 5 in kunsstoff wäre mir fast lieber gewesen. Bzw wie beim iphone 4. was noch besser wäre, wäre ein carbon case gewesen.
  • Ich würde eher behaupten hofer hat einen guten deal mit restbeständen machen. Die bezugsquelle ist nicht apple. Da ist ein zwischenhändler drin. Man bewegt sich da wohl in einer grauzone der beschaffung. Ein discounter wird zum mobilfunkanbieter. Das heißt nicht dass er deshalb nur ramschgeräte verkauft. Das 5c ist ein vollwertiges iphone mit etwas veralteter technik. Was nicht heißt das die technik schlecht ist. Iphone 2g, 3g, 3gs hatten alle ein kunststoffcase. Dieses cas war in weiß mal so beliebt. Jeder von uns geht zu hofer und kauft sich günstig lebensmittel. Zumindest günstiger als bei spar, billa und merkur. Das heißt nicht zwangsläufig dass bei hofer im mobilfunkbereich auch nur günstige produkte die keinen markennamen haben vertreiben muss. Telering gehört zur deutschen telekom wie t-mobile austria. Und telering hat auch nur eine abgespecktes angebot. Hot spricht eher andere kunden an. Leute die nicht mejr brauchen als günstig telefonieren und ein bisschen surfen. Wobei hofer auch im bereiche lebensmittel markennamen hat. Dann denke man doch mal an die saisonalen aktionen. Wie auch hetzt demnächst wieder in den prospekten wieder zu sehen sein wird. Fensterwischer, kehrmaschinen. Sind ja schön gelb mit schwarz. Na was ist das wohl? Richtig, kärcher. Auch wenns nicht immer drauf steht. Und genauso kommen diverse andere namhafte produkte dort zum verkauf. Hofer setzt hier auf gute erschwingliche geräte. Ein samsung galaxy s4 ist vielleicht noch etwas teuer. Und hofer ködert so die kunden mit günstigen preise . Würde ich ein iphone 6 bei hofer günstiger kaufen können würde ich mich auch fragen was schief läuft. Aber so sind das nur irgendwelche restbestände die man auf masse extrem günstig kauft und noch immer ein heidengeld verdient wenn man unter den preis von apple geht. Die frage ist nur ob apple das so hin nimmt.