Wir haben in letzter Zeit sehr viele Anfragen bezüglich Siri und dessen Nutzung bekommen. Aufgefallen ist, dass Siri hauptsächlich für „Anrufe“ oder „Texteingaben“ verwendet wird. Alle anderen Features, wie zB die Berechnung von Routen oder die Suche nach „Locations“ werden eher weniger verwendet. Zudem treten immer noch sehr grobe Fehler bei der Spracheingabe auf und Siri versteht des öfteren einfachste Wörter nicht. Dennoch ist Siri bei vielen Menschen in Gebrauch, jedoch nur innerhalb der heimischen vier Wände, im Büro oder im Auto.

Siri in der Öffentlichkeit!
Stellen wir uns das Szenario vor, dass wir in der S-Bahn stehen und wollen einen Geschäftskontakt anrufen. Hier werden wir wahrscheinlich nicht Siri verwenden, sondern die Nummer direkt wählen. Grund dafür ist, dass man keine Privatsphäre hat und jeder die Befehle an Siri mitverfolgen kann. Auch das Diktieren von Texten ist durch die Spracheingabe eigentlich nicht möglich. Daher ist in unseren Augen eine Sprachsteuerung wie sie jetzt besteht nicht gerade „alltagstauglich“.

Wird sich Spracheingabe durchsetzen?
Genau diese Frage haben wir uns sehr lange und oft gestellt. Wir glauben nicht, dass sich die Spracheingabe bei Smartphones durchsetzen wird. Für gewisse Themenbereiche, wie Anrufe oder Texteingabe ist die Spracheingabe sehr gut und auch angenehm. Dennoch kann man diese nicht in allen Lebenslagen verwenden, zudem funktioniert sie noch nicht einwandfrei und hat weiters Probleme mit den verschiedenen Dialekten. Daher glauben wir nicht daran, dass sich die Spracheingabe auf Dauer als Bedienelement durchsetzen wird.

Was sagt ihr? Wie ist eure Meinung dazu?

TEILEN

5 comments

  • Ich muss sagen, wenn man alleine ist, macht die Spracheingabe Sinn um Texte nicht eingeben zu müssen. Besonders wenn man bspw. mit jemandem auf dem Handy kommuniziert, aber eigentlich am PC beschäftigt ist. Siri an sich finde ich noch sehr kompliziert. Verschachtelte Anweisungen versteht das System nicht, bspw. "Erinnere mich morgen, 9:00, daran den Müll rauszubringen." Dann fragt Siri nochmal nach "Wann soll ich dich erinnern?" So das man nochmal die Uhrzeit sagen muss. Das macht keinen Spaß. Ne, Spracheingabe ganz nett, aber wirklich durchsetzen wird sich das wohl nie. Irgendwie sind immer zu viele Leute in der Nähe. ;-)
  • Wenn man sich etwas Mühe gibt beim Aussprechen der Wörter und seinen Dialekt etwas bei Seite legt funktioniert es sehr gut(bei mir jedenfalls). Bei der öffentlichen Nutzung liegt es ja auch an der Hemmschwelle die man überwinden muss. In der U-Bahn oder an Orten wo es generell enger zu geht würde ich auf den Einsatz auch verzichten, aber auf Plätzen und Strassen schon.