Wie jedes Jahr kürt einer der größten Technikblogs in den USA die größten Technik-Pannen des Jahres. Wir haben uns die ersten drei Platzierungen etwas genauer angesehen und mussten leider feststellen, dass Apple auch hier die Top-List anführt. Aber auch Google und Facebook sind mit ihren Produkten in der Top-List vertreten. Doch beginnen wir mit einem Produkt, welches sehr groß angekündigt worden ist, aber nie das Licht der Welt erblicken durfte.

Google Nexus Q
Viele können sich wahrscheinlich schon gar nicht mehr an den kleinen AppleTV-Konkurrent, den Google vor gut ein paar Monaten vorgestellt hat, erinnern. Dies hat sicherlich auch den Grund, dass Google den „Q“ zwar angekündigt, aber dann aufgrund der fehlenden Nachfrage wieder auf Eis gelegt hat. Anscheinend arbeitet Google an einer neuen und verbesserten Version. Wahrscheinlich werden wir im Jahr 2013 wieder etwas von dem „Q“ hören.

Der Facebook-Börsengang
Auf dem zweiten Platz liegt Facebook und der Börsengang, der im Sommer über die Bühne gegangen ist. Grund für den zweiten Platz ist, dass das Unternehmen mit solch einem Kursverfall wahrscheinlich nicht gerechnet haben dürfte und auch die Börse auf das wackelige Geschäftskonzept nicht gerade angesprungen ist. Im Moment hat Facebook die Hälfte an Wert verloren und man kann damit rechnen, dass die Talfahrt noch in einer gewissen Weise weitergehen wird.

Apple Maps
Auf dem ersten Platz liegt diesmal Apple und sein etwas „fehlerhafter“ Google Maps-Konkurrent. Mit der Veröffentlichung von iOS 6 hat Apple die allseits beliebte Google Maps-App entfernt und auf einen eigenen Kartendienst gesetzt. Jedoch hat sich Apple etwas übernommen und sowohl grafische als auch gravierende Kartenfehler in der App übersehen. Dies führte dann zu einem kleinen „Aufstand“ in der Apple-Community. Dennoch hat dieser Fehler einigen Mitarbeitern den Job gekostet.

Welcher Technikflop war für euch der größte des Jahres 2012?

TEILEN

6 comments