150px-Apple_logo_black.svg

Apple konnte sich auch in diesem Quartal wieder leicht steigern und erneut ein Rekordquartal verbuchen. Mit einem Umsatz von gut 45 Milliarden US-Dollar konnte das Unternehmen diesen Wert gegenüber dem letzten Jahr leicht steigern. Auch der Gewinn ging um 500 Millionen US-Dollar weiter nach oben und konnte das erste Mal in der Geschichte des Unternehmens im zweiten Quartal die 10 Milliarden Dollar Grenze überschreiten. Zusätzlich zu diesen guten Geschäftszahlen konnte Apple auch einen iPhone-Verkaufsrekord bekannt geben und liegt nun bei 43 Millionen verkauften Geräten. Die iPad-Verkäufe sind aber leider etwas eingebrochen und man liegt hier bei „nur“ 16 Millionen Stück (vorher waren es noch 19 Millionen).

Mac-Verkäufe ziehen an
Anscheinend hat Apple auch bei den Macs etwas richtig gemacht, da man hier deutlich über die 4 Millionen-Grenze hinausgeschossen ist. Somit bedeutet dies, dass es in fast allen wichtigen Geschäftsbereichen eine Steigerung gegeben hat. Die Sparte „iPods“ kann hingegen nicht mehr überzeugen, da hier nur noch gut 4 Millionen Geräte verkauft werden konnten! In früheren Quartalen lag die Quote hier bei 10 bis 15 Millionen verkauften Geräten.

Alles in allem scheinen die Anleger aber zufrieden zu sein, da der vielfach erwartete Rückgang nicht eingetroffen ist.

TEILEN

6 comments