Apple Logo Teaser

Apples Marketingstrategie scheint mit der Zeit wirklich Wirkung zu zeigen. So hat Apple immer versucht den Bildungsbereich und die Jugend anzusprechen und sie mit innovativen Produkten an die Marke zu binden. Genau diese Bindung hat nun eine amerikanische Studie belegt. Demnach wollen dreimal mehr Jugendliche ein iPhone besitzen als ein Erwachsener. Dies spiegelt wieder, wie sehr Apple ein „Trendprodukt“ geworden ist. Durch diesen Einfluss könnte es sein, dass Apple in den nächsten Jahren noch stärker wächst, als eigentlich erwartet.

Die Jugend von heute sind die Käufer der Zukunft!
Arbeitet man in der Schule schon an einem Mac oder MacBook wird man auch in der späteren Arbeitswelt auf einem solchen Gerät arbeiten wollen. Besitzt man schon einen iPod Touch will man auch im späteren Verlauf ein iPad oder ein iPhone besitzen. Genau dieses Strategie dürfte Apple sowohl mit iTunes U und auch dem iBooks Store für Lehrbücher verfolgen. Durch diese Bindung schafft Apple den zukünftigen Kunden. Andere Unternehmen wie McDonalds haben diese Strategie schon seit Jahren sehr erfolgreich im Einsatz.

Wir ist eure Meinung zu diesem Thema? Haben eure Kinden schon Apple-Produkte?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Wenn ich mir so ansehe, WER bereits alles schon ein iphone besitzt, braucht man sich nicht wundern, wenn Apple bald im Markt für Säuglinge erste Spielsachen entwerfen wird ^^ Habe mir damals mit 18 oder 19 den ipod nano 1 mit 8gb für 250€ gekauft und es war schon ein extrem tolles gefühl... das ist ca. 8 jahre her. Heute hat mein Bruder mit 17 den ipod touch und in der Altersklasse laufen gefühlt 75% mit dem iphone rum. Nur da frage ich mich immer wieder, WIE finanzieren die Kinder das?! Oder lassen sich die Eltern allen ernstes auf diese Verträge ein...