iPhone 2G - Geburtstag Apple News Österreich

Vielleicht können sich einige von euch noch an die 2007 stattgefundene Keynote rund um das neue iPhone erinnern. Nun wurden einige sehr interessante Details über die Namensgebung des iPhones bekannt. Eigentlich ging man davon aus, dass der Name schon sehr lange feststand und man sich bei Apple für diesen Namen entschieden hat, weil die Gerüchteküche diesen schon sehr gut in Szene gesetzt hat. Laut ehemaligem Marketingmitarbeiter Ken Segall war dem aber nicht so. Apple hatte einige Favoriten in der engeren Auswahl, die durchaus Potential gehabt hätten.

1. Der „Telepod“ – eine Mischung eins Telephone und iPod.
2. „Mobi“ – eine einfache Abkürzung des Wortes „mobile“
3. TriPod – ein Eigenname, der aber sehr früh ausschied
4. iPad – wurde dann später für das Tablet verwendet

Wenn man sich die Liste ansieht, war der Name „iPhone“ wohl die beste Entscheidung, die Apple hätte treffen können. Dennoch war es sehr lange unklar, ob Apple diesen Namen überhaupt verwenden darf, da die Firma CISCO diesen Namen schon sehr lange geschützt hat. Man konnte sich aber in letzter Minute über eine „Teilung“ des Namens einigen.

Welcher Name gefällt euch am besten?

TEILEN

4 comments