Der Deal zwischen Microsoft und Nokia hat die Technikwelt etwas aufgerüttelt und setzt den Konzern aus den USA wieder in ein anderes Licht. Viele Experten haben sich zu diesem Thema geäußert und auch die Börse hat auf den Deal reagiert. Generell ist ein einheitlicher Ton zu erkennen, den die Analysten anschlagen. Die Börse hat nur leicht auf den Kauf von Nokia reagiert, da das Szenario schon länger in den Köpfen der Aktionäre war. Dennoch ist die Aktie von Microsoft um knapp einen Prozentpunkt gefallen (was eigentlich eher vernachlässigbar ist). Die Aktie von Nokia hingegen wurde durch den Kauf beflügelt.

Idealfall für Nokia
Die Experten sind sich einig, dass dieser Schritt für Nokia das Beste war, was dem Unternehmen passieren konnte. Elop hat das Unternehmen noch zu einem guten Preis an das Partnerunternehmen verkauft und damit eine respektable Summe erwirtschaftet. Man ist sich einig, dass dies die Zukunft von Nokia sichern wird und dass das Unternehmen dadurch vielleicht sogar wieder Auftrieb bekommt.

Chance für Microsoft
Was Microsoft nun mit dem Unternehmen macht ist fraglich. Entweder generiert man aus dem Wissen des Unternehmens eine neue Form der Smartphones und rollt den Markt von hinten auf, oder man geht den bereits eingeschlagenen Weg weiter und wird wahrscheinlich immer ein kleiner Fisch im Smartphone-Meer sein. Laut den Analysten ist die Zukunft der Sparte unter Microsoft noch ungewiss, ein Durchbruch in diesem Bereich ist dennoch nicht auszuschließen.

TEILEN

3 comments