apple-retina-imacsWie es scheint hat Apple zwar sehr starke Ambitionen wieder in den Pro-Markt einzusteigen obwohl nur eine sehr kleine Nutzergruppe diesen überhaupt verwendet aber man will in diesem Jahr nochmals ordentlich Gas geben. Wie wir schon berichtet haben, wird es in diesem Jahr noch ein großes Update für den iMac geben aber man kann jetzt schon damit rechnen, dass Apple keinen Touchscreen für den iMac vorsieht. Phil Schiller hat dieses Gerücht schon im Vorfeld zerstreut und sieht in den konkurrierenden Produkte von Microsoft oder Dell keine große Gefahr obwohl diese Hersteller auf Touchscreens setzen.

Generell ist Apple nicht davon begeistert in Notebooks oder Desktop-Rechner diese Technologie zu verbauen und konzentriert sich hier lieber auf die Entwicklung der iPad Pro Serien. So kann man sowohl mit dem iMac als auch mit dem iPad Pro Geld verdienen und vereint dadurch zwei Features.

Tastatur mit TouchBar
Was aber laut neuesten Patenten mit dem in Aussicht gestellten iMac in Umlauf gebraucht wird ist eine Desktop-Tastatur mit TouchBar integration. Hier gibt es bereits die passenden Patente und auch die Umstellung von Batterie hin zum Akku-Betrieb war schon ein Vorbote auf dieses Feature. Somit kann man mit tollen Neuigkeiten im Herbst hoffen und auf eine neue Tastatur von Apple.

TEILEN

Ein Kommentar