In den letzten Monaten hat sich ein sehr interessanter Trend entwickelt, der immer größere Ausmaße annimmt. Gemeint sind Kameras, die nun schon als Smartphone agieren und mit denen man sogar ganz normal telefonieren kann. Wir haben uns in verschiedenen Elektromärkten diese Geräte etwas genauer angesehen und mussten feststellen, dass es nichts Klobigeres gibt, als solch eine SmartPhone-Cam, die mit einem Zoomobjektiv ausgestattet ist. Uns entgeht auch der Sinn hinter solch einem Gerät, da man für professionelle Fotos meist eine Spiegelreflexkamera verwendet und für den Hobbygebrauch die momentanen iPhone-, Samsung- oder Sony-Kameras in den Smartphones ausreichend sind.

Bald alles mit Smartphone?
Wenn der Trend nun so weiter geht, werden wir bald mit unserer Spiegelreflexkamera telefonieren können und vielleicht noch mit unser Waschmaschine SMS schreiben (etwas überspitzt dargestellt – aber mit dem Kühlschrank kann man es schon). Nichts desto trotz finden wir den Hybrid-Wahnsinn vieler Hersteller oftmals wenig zielführend und hätten nichts dagegen, wenn gute Smartphones und gute Kameras produziert werden und man nicht versucht beides krampfhaft zusammenzufügen.

Wie ist eure Meinung?

TEILEN

14 comments

  • Der Vorteil: Wenn man seine DSLR mal nicht dabei hat kann man mit Smartphones wie dem Lumia 1020 trotzdem richtig gute Bilder machen. Ob ich am Handy aber ein halbgares und klobiges Zoomobjektiv brauche ist eine andere Frage, überzeugen konnte mich das nicht.
  • Die Samsung Galaxy Camera hatte ich auch schon in der Hand. Sieht relativ schön aus und vom Display einigermaßen gut zu bedienen. Mir ist bei einer Kamera wichtig, das ich sie manuell mit Knöpfen bedienen kann. Sucher und Schwenkdisplay, wäre mir bei so einer Kamera wichtig. Da darf sie auch gerne ein bisschen dicker sein, solange es nicht das Handy ist, wo so dick ist.
  • Ich habe diese Samsung Galaxy Camera, benutze sie hauptsächlich für Live-Übertragungen via bambuser.com Ja, ist schon etwas sperrig, aber man kann den Akku wechseln, und man hat einen optischen Zoom. Nachteil ist natürlich das Betriebssystem in dem Fall.
  • Das hat nix damit zu tun, ob Apple das anbietet oder nicht. Die Dinger sind einfach zu fett. Dafür das sie zu fett sind, sind die Einstellungen nicht perfekt wählbar. Kompaktkameras fallen extrem von den Verkaufszahlen. Ist auch kein Wunder, die sind nicht besser. Wenn nicht gerade ein FX Sensor eingebaut ist. Das ist aber wieder eine ganz andere Preisklasse. Dafür gibt es schon eine anständige DSLR Ausrüstung, halt im APS-C Sektor. Oder eine Vollformat mit einem 50er.
  • Es ist halt ein logischer Zwischenschritt. Die Fotos sind selbst bei den besten Smartphones noch eher in die Kategorie "Bescheiden" einzuordnen. Und der Weg zur Spiegelrefelxfotografie ist ein sehr weiter. Viele haben zuhause eine Kompaktkamera, weil ihnen das Fotografieren mit Spiegelreflex zu teuer, kompliziert und die Kameras zu groß sind. Es wird also sicher eine Käuferschicht geben, die gerne immer eine anständige Kompaktkamera und ihr Smartphone dabei haben wollen - jetzt wird es eben in einem Gerät angeboten. Ich gehöre zwar nicht zu dieser Käuferschicht, aber ich verstehe nicht, warum es diese Produkte nicht geben soll - nur weil Apple sie nicht anbietet ist es nicht automatisch ein sinnloses Produkt.
  • Dem technischen Fortschritt sei dank, werden die ganz normalen Kompaktkameras bald der Vergangenheit angehören - wieso auch nicht?!Professionelle Bilder werden immer mit Spiegelreflexeräten gemacht und die normalen Hobbyfotografen können die immer besser werdende Handytechnik nutzen...Interessant wirds, wenn die Handy`s von Uhren, Brillen und unter die oberste Hautschicht implementierten Computerchips abgelöst werden ;0)
  • Ich finde es ist die logische Konsequenz: Es gibt so etwas wie physikalische Gesetzmäßigkeiten an denen auch der größte Erfinder nicht rütteln kann. Und an diese physikalischen Grenzen sind die Smartphones inzwischen vorgedrungen. Das heisst: Besser geht nicht. Außer man vergrößert Sensor und baut Kameratechnik ein. Und seien wir ehrlich, wer wünscht sich nicht ein echtes Objektiv statt Digitalen-Bild-Ausschneide-Zoom?
  • Ich habe lieber ein normales Smartphones. Die Kamera wo drin ist benutze ich für das was sie kann. Für alles andere habe ich eine sehr gute Kamera. So ein Fettes Hybriddingens würde ich noch nicht mal geschenkt nehmen.