Carl-Icahn-April-2013-Forbes-cover

Wie es aus einem Interview hervorgeht, hat sich Carl Icahn bei Apple richtig festgefressen und seine Freunde daran, das Unternehmen immer mehr unter Druck zu setzen. Wie er bekannt gegeben hat, will er erneut 500 Millionen US-Dollar in die Hand nehmen, um weitere Apple-Aktien aufzukaufen und somit auch mehr Mitspracherecht zu erhalten. Damit würde Icahn rund 3 Milliarden US-Dollar an Apple-Aktien halten und somit einer der größten Einzelaktionäre für Apple-Aktien werden. Viele gehen davon aus, dass Carl damit einen ganz besonderen Weg verfolgt und mit einem weiteren Kauf den Rückkauf von Apple-Aktien erzwingen möchte.

Rückkauf soll maximiert werden
Apple soll anstelle der 150 Milliarden US-Dollar Aktien-Rückkauf fast 50 Milliarden an Barreserven dazu steuern, um weitere Aktien vom Markt zu nehmen. Damit würde Apple die Nachfrage weiter nach oben treiben und die Aktien von Icahn wäre dann deutlich mehr wert als noch zu Beginn seines Ankaufs. Wahrscheinlich wartet Carl genau deswegen so beharrlich auf eine Entscheidung von Apple, da er damit eines seiner größten Geschäfte abschließen könnte. Ein Gespräch mit Tim Cook und ein offener Brief an die Aktionäre von Apple soll laut Carl noch folgen.

TEILEN

3 comments