Wie sicherlich viele von euch wissen, wurde es nach der Übernahme von Google um Motorola etwas still und man hat nur sehr wenig über das Unternehmen in Erfahrung bringen können. Nun wurde Eric Schmidt mit dem neuen Moto X gesichtet, welches in den nächsten Wochen auf den Markt kommen soll. Zusätzlich ist bereits ein Werbespot über das Moto X frühzeitig in die Presse geraten. Dieser Clip wurde zwar sehr schnell wieder entfernt, dennoch hat man schon einige Features erkennen können.

Sprachsteuerung!
Wie im Werbespot genau zu erkennen ist, kann man das Smartphone ohne Berührung aus dem Stand-By-Modus aufwecken, indem man „OK Google Now“ spricht. Das Smartphone schaltet sich dann in den Sprachassistenten-Modus und wartet auf weitere Befehle. Diese Technologie kennen wir bereits von Google Glass und findet nun auch im neuen Moto X Verwendung. Zudem hat Google nun auch das Notification-Center erweitert und setzt auf eine stille Benachrichtigung, wie Apple. Das blinkende LED an der Oberseite des Smartphones soll der Vergangenheit angehören. Ob das Moto X ein Erfolg wird, bleibt abzuwarten.

TEILEN

3 comments

  • Datenschützer schlagen Alarm weil die Xbox one erstmal online Zwang hatte und per Sprachsteuerung aktiviert werden soll. Worin liegt denn hier nun genau der Unterschied? Irgendwie mag ich Motorola, auch wenn bisher alle Handys die ich von denen hatte Schrott waren. Aber nach dem ganzen NSA Skandal frag ich mich echt wer noch so blauäugig Google Now nutzt...
  • bin irgendwie gespannt drauf, motorola hab ich in den letzten jahren nicht wirklich als hersteller ernst genommen.. freu mich schon drauf wenn ich neben einem moto x user "ok google now, google for hardcore porn" rufen kann ^^