lightningadapter

Die neueste Version von iOS (iOS 7) geht nun auch gegen die unterschiedlichsten Ladekabel-Hersteller vor und unterbindet den Gebrauch von nicht zertifizierter Ware. Grund für diesen großen Schritt ist, dass schon Menschen ihr Leben lassen mussten, da die Kabel der Drittanbieter das iPhone überhitzt haben und der Akku daraufhin explodiert ist. Apple gibt nun auf dem iPhone eine Warnmeldung aus, die bestätigt, dass das Gerät nicht zertifiziert ist und keine Bauteile von Apple beinhaltet. Auch der Ladevorgang wird über das Kabel nicht zugelassen und man muss sich ein Kabel direkt von Apple oder von einem zertifizierten Partner besorgen (die meist etwas teurer sind).

Chip verhindert Laden!
Apple hat mit seinem neuen Lightning-Kabel auch einen Chip in das Ladekabel selbst integriert. Durch diesen Chip kann Apple sehr genau steuern, welches Kabel das iPhone oder auch das iPad laden darf und welches Kabel eben nicht. Chinesische Anbieter versuchen natürlich den Chip von Apple zu kopieren, doch mit der neuen Software iOS 7 hat Apple dem (vorläufig) einen Riegel vorgeschoben. Allgemein ist zu sagen, dass man lieber auf ein originales Ladekabel setzen sollte, da man sein 600-900 Euro teures Gerät ja nicht frühzeitig auf den Müll werfen will.

TEILEN

22 comments

  • Habe damals mehrere Apple Gerätebesessen, die originalen Ladekabel waren eine reine Katastrophe...zu Kurz und meine Tochter hat es beim zweiten ausstöpseln geschafft, dass das Kabel so gut wie komplett rausgezogen war.... Zubehör Kabel ist in der Qualität deutlich besser, lassen sich auch deutlich besser einstöpseln..... Aber Apple hat ja durch diverse Software Updates jegliche Fremdhardware von den Geräten ausgeschlossen! Nachdem ich bei meinem Schwager "mal eben" Musik und Fotodateien tauschen wollte.... Un er erst Itunes installieren sollte.... Hat es mir völlig gereicht... Und ich habe alle meine 6 Apple Geräte verkauft und bin nun mit den Android Geräten deutlich glücklicher..... Man musss sich auch mal vorstellen, da wird ein Ipad1 von 2010 in keinster Weise mehr mit dem neuesten ios Supported... Die Folge.... Aktuelle Apps können nicht mehr installiert werden....! Also meine Erfahrungen mit Apple zeigen nur eins....; Finger Weg ! Damit meine ich nicht unbedingt die Geräte also die Hardware... Aber die Strikte Software.politik und das ständige zur itunes mediathek hinzufügen, wenn ich einen Musiktitel aufspielen möchte... Nervt einfach und ist nicht mehr Zeitgemäß! Ma meisten stört mich aber, wie mit den Kunden des Ipad1 umgegangen wird, schließlich haben diese Kunden hum Erfolg des Ipads den entscheidenden Beitrag geleistet.... Also für mich gild; " Apple.... Nie wieder...!
  • Mit der zeit hat man mehrere Ladekabel, weil immer eine dabei ist. Ich habe jetzt 5 Stück, keins davon ist nach einem Jahr kaputt gegangen. Das jüngste von meinen ist 1 Jahr alt. Das älteste ist 4 Jahre.
  • mein Ladekabel von Digitus schreit auch dass es nicht zertifiziert ist, lädt aber brav vor sich hin... das original Ladekabel von Apple löst sich schon nach nicht mal einem Jahr in Wohlgefallen und Einzelteile auf...
  • ich finde es echt witzig, man kauft sich ein iPhone das 700 € kostet, ich weiß zwar nicht was jeder wirklich bezahlt hat, aber macht dann ein riesen Aufstand wegen 20 €! 20 Euro!!! Geht's noch? Wenn man unbedingt Geld sparen will und kein original Apple Kabel kaufen will, dann kaufts euch doch die zertfizierten Kabel von zb. Belkin. Die kosten etwas weniger und man hat keine Problem mit dem Laden oder mit iTunes. Das ist wie wenn ich mir einen Ferarri kaufe und dann kein Geld für die Reifen ausgeben will, nehme ich mir lieber die billigsten Asien Reifen und wundere mich dann, dass ich kaum Grip habe ...
  • auf der strasse mit dem goldenen 5s herumstolzieren und zu hause dann an jeder ecke ein chinaladegerät um 5eur stecken haben... :) das ist schon gut so das apple das so gelöst hat. denn wenn die katze am ladenden smartphone ein nickerchen macht und sie plötzlich in rauch aufgeht weil oma anruft ist wieder apple schuld an dem ganzen theater.
  • Einerseits gut, um gegen gefährliches Drittanbieter zubehör vorzugehen. Anderseits einfach nur eine weitere dreiste Bevormundung. Die Preise für Apples Lighning Kabel (und die Lizenzen dafür) sind so unfassbar übertrieben, es ist echt unglaublich, dass jemand freiwillig soviel geld bezahlt. Und das nur, weil Apple unbedingt seinen eigenen Standard haben will. Unglaublich. Und nein, Lightning bietet KEINE Vorteile, die diesen dreisten Preis rechtfertigen. Der mögliche Geschwindigkeitsvorteil wird sowohl durch USB als auch durch das iPhone selbst beschränkt, und die beidseitige Einsteck-Möglichkeit möchtet ihr ja nun wohl nicht allen Ernstes als wichtigen Vorteil auslegen.
      • Ich wohne auch nicht in Asien, trotzdem rege ich mich über Kinderarbeit auf. Nebenbei: Durch die Blockierung der standards verhindert Apple, dass soetwas wie "universelles" Zubehör entwickelt werden kann. Man muss immer für Apple und andere Geräte getrennt entwickeln. Das ist eine Behinderung, nichts weiter. Und euch sollte es auch stören, dass ihr zuviel für Kabel bezahlt. Nebenbei bemerkt, ich habe schon oft gelesen, dass Apples Lightning Kabel bereits durch mittelstarke Belastung den Geist aufgebe (zu starker zug drauf, du verdreht). So der Hammer scheint die Qualität bei Apples Original-Zeug nicht zu sein. Also, kannst du als Apple Nutzer mir sagen, ob das stimmt? Sind Apples eigene Kabel minderwertiger als z.B. die von Amazon? Ich kenne es oft, dass das "original" Zubehör der Hersteller schnell den geist aufgibt. Mein Samsung Micro USB Kabel hielt 2 Wochen. Jetzt nutze ich ein neues, und das hält einfach alles aus.
      • Da ich mein iPhone und iPad jedes Jahr wechsle kann ich dir nur Auskunft in besagtem Zeitraum geben und da musste ich noch nie ein Kabel tauschen. Ergo ist die Qualität völlig in Ordnung und ein Kabel liegt auch bei. Über die "Wir verwenden kein (Micro) USB" Einstellung von Apple lässt sich sicherlich streiten und man kann auch nicht abstreiten, dass USB schon einen Vorteil hätte. Man vergisst z.B. mal im Urlaub sein Aufladekabel. Dann braucht man einen anderen iPhone-User zur Hand um laden zu können, und und und. Aber jetzt mal ganz ehrlich: was verschlägt dich als offensichtlicher Apple-Gegner auf diese Seite? Gibt's dafür eine logische Erklärung oder ist dir einfach nur langweilig? ^^
      • Ich bin kein "Apple-Gegner". Ich bin ein Android-Nutzer, der sich gerne über beide Seiten informiert, ganz einfach. Ich kann nur etwas nicht mögen, wenn ich es auch kenne. Logisch, oder?
      • Mhm, logisch, da spreche ich nicht dagegen. Dennoch bleibt meine Frage: was machst du auf einem Apple-FANblog? Sich als Android-User über iOS zu informieren ist ja nichts außergewöhnliches; mache ich vice versa ja auch! Nur gehe ich dafür nicht auf einen Android-Fanblog, sondern lese mir Berichte, Tests und objektive, respektive objektivere Kommentare auf Seiten à la CHIP durch. Dein Verhalten finde ich daher schon ein wenig seltsam, aber bitte: jeder wie er glaubt! ;-)