TSMC

Die Gerüchte rund um TSMC als potentiellen Chip-Hersteller für Apple gibt es schon seit geraumer Zeit. Grundlegend wird nämlich vermutet, dass sich Apple zunehmend von der Abhängigkeit Samsungs lösen will, wo derzeit die Prozessoren für das iPhone gefertigt. Vor wenigen Tagen wurde dieser Vermutung erneut Nahrung verschafft, da TSMC-CEO Mark Liu auf dem alljährlichen Treffen mit Zulieferern verlauten ließ, dass das Unternehmen bei der 20 nm-Chip-Fertigung eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich erwartet. Zusätzlich sollen ab Jänner Prozessoren kleinerer Strukturbreite gefertigt werden, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, stärker in Konkurrenz zu treten. Des Weiteren befindet sich eine neue Fabrik für 16-nm-Chips befindet sich auch noch im Aufbau.
Wenn man den Berichten glaubt, soll TSMC im neuen Jahr 2014 mit der Produktion des neuen A8-Prozessors beginnen, der wahrscheinlich im iPhone 6 zum Einsatz kommen wird. Es ist aber angeblich nicht zu erwarten, dass TSMC die komplette Produktion übernehmen wird, sondern dass Samsung weiterhin beteiligt bleibt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel