iPad 3 und iPhone 5 mit A6 Quadcore Prozessor

Anscheinend hat es Apple ziemlich eilig, die Chip-Produktion komplett von Samsung abzuziehen und zu einem neuen Unternehmen namens TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) umzusiedeln. Laut ersten Einschätzungen wäre TSMC erst Ende des Jahres 2013 für die Fertigung der Chips von Apple bereit gewesen. Nun kommen Gerüchte auf, wonach schon Mitte des Jahres die ersten Chips die Werke von TSMC verlassen sollen. Damit wäre Apple gut ein halbes Jahr früher dran als geplant. Somit könnte es auch sein, dass die Prozessoren des iPhone 5S und des iPad 5 nicht mehr von Samsung stammen, sondern schon von TSMC. Unklar ist, ob die Masse an Prozessoren produziert werden kann, oder ob man noch teilweise auf Samsung zurückgreifen muss.

200 Millionen Stück!
Sollte Apple tatsächlich die komplette Produktlinie erneuern, kommt auf TSMC ein enormer Arbeitsauftrag zu. So könnten bis zu 200 Millionen Chips von Apple benötigt werden und dies in einem äußerst kurzen Zeitraum. Momentan sind die Werke noch nicht für solche Produktionsmenge ausgelegt, dennoch sehen Analysten, dass die Werke von TSMC weiter ausgebaut werden, um dem Auftrag Herr zu werden. Das schlechteste was Apple passieren könnte, wäre ein Engpass bei der Produktion der neuen Chips. Hoffen wir das Beste!

Was sagt ihr zu dieser Entwicklung?

TEILEN

9 comments