Tim Cook war bereits drei Mal vorstellig beim größten Mobilfunkbetreiber der Welt, China Mobil. Dennoch konnte man sich bis jetzt noch nicht darüber einigen, wie man das iPhone an die bereits 700 Millionen bestehenden Kunden verteilen kann. Nun hat sich erstmals der Vorstand von China Mobil zum Thema iPhone zu Wort gemeldet und gab an, dass es immer noch kommerzielle und technische Probleme geben würde, die den Netzbetreiber daran hindern, das iPhone an seine Kunden zu verkaufen. Man sei aber weiterhin bestrebt, das iPhone in das Sortiment aufzunehmen.

iPhone 5S wird es noch nicht werden!
Vielleicht ist Apple gerade dabei, das iPhone 5S oder sogar schon das iPhone 6 für den Einsatz in China vorzubereiten. In den Augen von Apple ist China-Mobil wohl der wichtigste Kunde, der beliefert werden muss. Wann sich die beiden Unternehmen in der Mitte treffen werden und wann die technischen Probleme gelöst sind, kann bis jetzt noch keiner genau abschätzen – es wird aber sicher noch einige Zeit dauern!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel