iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Nachdem die Verhandlungen mit dem zweitgrößten Netzbetreiber in China für Apple nicht gerade gut gelaufen sind und sich der Netzbetreiber vom iPhone lösen möchte, sieht es im Land der Mitte nicht gerade sehr gut aus. Auch der Marktanteil von Apple ist in den letzten Monaten wieder zurückgegangen, da Samsung mit dem neuen SIII in China stark vertreten ist. Weiters unterstützt Apple noch nicht den äußert wichtigen TD-SCDMA Funkstandard in China. Durch den fehlenden Support kann Apple leider keine Geräte an den größten Netzbetreiber in China verkaufen, der über sagenhafte 680 Millionen Kunden verfügt. Doch Apple ist in den letzten Monaten nicht untätig gewesen und hat mit dem größten Netzbetreiber eine Lösung für das Problem gesucht!

LTE könnte alles ändern!
Durch die Verwendung von LTE und weiteren China-Standards könnte Apple den Sprung zum größten Netzbetreiber in China schaffen. Dadurch würden sich neue Käuferschichten für Apple auftun und man könnte das iPhone besser an den Mann oder an die Frau bringen. Zudem würde der Netzbetreiber den Konzern mit günstiger Werbung für die Marke selbst unterstützen. Ob Apple damit seinen Marktanteil deutlich ausbauen kann, bleibt abzuwarten. Für das Bestehen auf dem chinesischen Markt ist aber leider noch ein wichtiger Faktor zu beachten:

Kein Billighandy!
Das iPhone ist und bleibt in China einfach ein Luxusprodukt, welches sich nicht sehr viele Chinesen leisten können. Dadurch ist auch die Käuferschicht von Apple etwas „geringer“ und man kann das iPhone nicht der breiten Masse anbieten. Samsung bietet unter anderem auch günstigere Smartphones an und kann sich damit den ersten Platz unter den Smartphoneherstellern in China sichern. Wir werden sehen, wie sich Apple in diesem großen Markt schlagen wird.

TEILEN

3 comments

  • Noch eine gesonderte Frage, woher kommt die Zahl "680 Millionen Kunden"? Habt ihr dafür eine zuverlässige Quelle? Die Republik selbst hat 1.3 Milliarden Menschen. Die Stadt Peking bspw. hat aber nur 20 Millionen Menschen obwohl sie zu den dicht besiedelsten Gebieten des Landes gehört. Ich könnte es noch weiter ausführen, aber Fakt ist das die meisten Chinesen weder die finanziellen Mittel noch das Know-How (bspw. einen Funkmast) für ein Handy haben.
    • Hallo DaMerrick... Aber klar doch (geben nicht gern Zahlen raus die nicht geprüft sind) - hier die Quelle (deutsch): http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2012/08/16/china-mobile-mit-ueber-683-millionen-kunden/ Beste Grüße die Redaktion
  • Wir werden sehen wie Apple die LTE-Frequenzen unterbringt. So weit ich weiss nutzt China andere als die USA. PS: Statt Unterstützung kann man auch Kompatibilität sagen. "Durch die fehlende Kompatibilität kann Apple..." Support klingt an der Stelle äußerst seltsam. Egal ob im Deutschen oder Englischen.