Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Wie vielen bekannt sein dürfte, ist beim Börsengang von Facebook nicht alles glatt verlaufen. Inzwischen gilt die Aktie als Enttäuschung am Markt und sinkt munter weiter. Ein Grund für den Kursverfall gleich bei Verkaufsbeginn soll jetzt aber gefunden worden sein.

Offensichtlich gab es bei Handelsauftakt massive technische Probleme der Nasdaq. So musste der Börsengang um fast eine halbe Stunde verschoben werden. Dafür war anscheinend die große Masse an Kauf- und Verkaufsorders.

Jetzt fordern diverse Investoren, laut dem Wall Street Journal, bis zu 100 Mio. US-Dollar an Schadenersatz. Allerdings hat die Technologiebörse so viel Geld nicht zur Verfügung. Gestern erklärte aber die Betreiberfirma Nasdaq OMX Group, dass ein Entschädigungsfonds in der Höhe von 40 Mio. US-Dollar eingerichtet werden soll.

Die US-Börsenaufsicht prüft nun diese Vorhaben. Indes haben die Investoren Klage gegen Nasdaq vor einem New Yorker Gericht eingereicht, um die geforderte Summe zu erhalten. Der Börsengang von Facebook war also nicht nur hinsichtlich des Kursverfalls ein Flop.

TEILEN

Ein Kommentar