Es ist allgemein bekannt, dass Apple auf der diesjährigen WWDC-Keynote sehr viel gut gemacht hat. Mit iOS und OS X hat man sich sehr gut gegen die Konkurrenz positioniert und die Kundenwünsche größtenteils erfüllen können. Dennoch haben die Börsianer sehr gelassen auf die neuen Produkte reagiert und der Aktienkurs ist nicht markant gestiegen oder gefallen. Eigentlich bliebt der Aktienkurs über die gesamte Zeit sehr stabil. Dies könnte ein sehr gutes Zeichen für Apple sein!

Apple wird unabhängig von Aktien?
Positiv ist zu bewerten, dass das Unternehmen nicht mehr direkt mit der Börse verwoben zu sein scheint. Somit können auch Produkterneuerungen wie das iPhone 5S nicht mehr so stark in den Aktienkurs eingreifen, wie es zuvor der Fall war. Zusätzlich hat Apple die Gewissheit, dass der Kurs annähernd stabil bleibt und man dadurch deutlich flexibler agieren kann. Vielleicht war gerade solch eine Kursstabilität das Ziel von Tim Cook.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel