Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Eines der wohl eindeutigsten Indizien dafür, dass BlackBerry einfach nicht mehr auf dem Markt relevant vertreten ist ist, wenn große App-Hersteller den Support für eine Marke oder ein gesamtes Betriebssystem einstellen. Bei WhatsApp ist dies nun soweit und hat verkündet, dass man 2016 den Support für BlackBerry-Geräte komplett einstellen möchte, da fast keine Bewegungen mehr auf dieser Plattform zu spüren sind und die Ressourcen besser auf andere Gebiete verlegt. Aber nicht nur alle Blackberry-Versionen (inklusive Blackberry 10) sind betroffen, sondern auch  die Nokia-Betriebssysteme S40 und S60, sowie Windows Phone 7.1 und die Android-Versionen 2.1 und 2.2.

Was wird aus BlackBerry?
Der Support wird zwar erst Ende 2016 eingestellt, aber dennoch ist dies ein herber Schlag für den Hersteller aus Kanada und man macht sich große Sorgen um den Hersteller. Bisher immer noch unklar ist, welche Zukunft BlackBerry vor sich hat und welche Veränderungen vorgenommen werden müssen, damit der Konzern wieder auf die Beine kommt.

QUELLEComputerbild
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel