Blackberry-10

Die billigen Smartphones von BlackBerry und der Rückschritt zur Tastatur am Smartphone hat dem Hersteller nicht den erhofften Erfolg gebracht und man konnte nicht sehr viele Geräte in den letzen Zeit absetzen. In den USA ist BlackBerry so oder so schon nicht mehr auf dem Markt existent, da die Verkaufszahlen nicht mehr erfasst werden können. In den anderen Ländern ergibt sich ein ähnliches Bild und man muss nun einen weiteren Schlag hinnehmen. So hat Microsoft nicht nur zu BlackBerry aufschließen können, sondern den Konzern im Bereich des internationalen Marktanteils überholen können. Dadurch gerät BlackBerry noch weiter in die Krise.

Was passiert mit dem Unternehmen?
Es ist schwer zu sagen, was mit BlackBerry passieren wird und welche Firmen oder Staaten für den angeschlagenen Konzern einspringen werden, oder ob man die Firma einfach übernehmen wird. Die Chancen für ein eigenständiges Überleben gelten als eher gering, obwohl genau das gerade versucht wird. Ein sehr guter Kandidat für die Übernahme hingegen wäre Google, da diese ihre Smartphone-Sparte (Motorola) gerade an Lenovo verkauft haben. Für Google würde dies wieder eine Flut an Patenten bedeuten, die im Kampf gegen Apple und andere Unternehmen eingesetzt werden könnten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel