imac_2012_1

Apple hat mit der besten Konfiguration des iMac 5K offensichtlich eine wahre Meisterleistung vollbracht und kann in den Benchmark-Tests sogar den kleinsten Mac Pro in die Schranken weisen. Damit hat der Konzern gezeigt, dass ein All-In-One Rechner mit einem Power-Rechner mithalten kann und dass man sich mit einem iMac auf dem Tisch sicherlich nicht verstecken braucht. Erstaunlich ist zusätzlich, dass Apple mit einer deutlich höheren Grafik-Belastung wegen des 5K-Displays immer noch so gut Werte erzielen kann.

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 08.27.52

Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
Sucht man sich die beste Leistung und den meisten RAM beim neuen iMac 5K Retina aus, kommt man zwar auf gut 3.700 Euro, hat aber ein 5K-Display und einen stärkeren Rechner als einen Mac Pro, der mit 3.000 Euro zu Buche schlägt. Rechnet man beim Mac Pro noch ein 4K-Display dazu, kommt man hier sicherlich auf einen höheren Preis bei einer niedrigeren Leistung. Zusätzlich haben wir die RAM direkt von Apple bestellt und nicht von eine Drittanbieter was den Preis des iMac 5K gegenüber dem Mac Pro nochmals um 600 € drücken würde.

TEILEN

3 comments