apple_beats2_650

Wie nun bekannt geworden ist, hat sich der Biograf von Steve Jobs auch wieder einmal zu Wort gemeldet und hat sich über die vermeintliche Übernahme von Beats durch Apple geäußert. Laut Isaacson hat die Übernahme nicht nur etwas mit der „Rettung“ von iTunes und den damit verbundenen Streaming-Lizenzen zu tun, sondern auch mit der baldigen Veröffentlichung eines Apple TV, oder eines kompletten Apple-Fernsehers. Das Unternehmen hat mit Iovine’s Möglichkeiten in der Industrie einen Weg gefunden, in viele Bereich einzudringen, die vorher verschlossen waren.

Der Schlüssel zu Content?
Möglicherweise sieht Apple die Beats-Übernahme als Schlüssel zu neuen Features und zu neuem Content, den man vorher nicht bekommen hätte. Die Hardware und auch die Software von Beats sind für Apple eher uninteressant und es wird vermutet, dass Apple sich in diesem Bereich auch weniger engagieren wird als in anderen Bereichen. Wie schon bekannt, integriert Apple nur sehr selten fremde Produkte ohne grundlegende „Überarbeitung“ in die eigene Palette.

QUELLEAppleInsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel