beatssolo2

Wir haben uns in den letzten Tagen ausführlich mit dem Thema Kopfhörer beschäftigen müssen und sind der Meinung, dass sich die Gerüchte rund um ein iPhone 7 ohne Kopfhörer-Anschluss immer weiter verdichten. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie Apple dies genau anstellen möchte, ohne die Kunden zu verärgern. Hier sind wir natürlich sofort auf die Firma Beats gestoßen, die Apple vor wenigen Jahren übernommen hat. Eigentlich ging man davon aus, dass Apple sehr großes Interesse am Streaming-Dienst hatte, aber nun scheint sich das Feld noch zu erweitern.

Apple kauft Beats auch wegen Kopfhörer
Schon damals hat Beats viele Patente für Kopfhörer beantragt, die mit Wirless-Technologien ausgestattet waren und dies kann Apple nun zum eigenen Vorteil nutzen. Wie die Gerüchte schon erahnen lassen, möchte Apple Wirless-AirPods anbieten, die direkt mit einer Ladestation ausgeliefert werden sollen. Natürlich sollen genau diese Kopfhörer aus dem Fundus der Firma Beats stammen. So erspart sich Apple viel Entwicklungsarbeit und auch die nötigen Patente hat Apple bereits in der Tasche. Somit hat sich der Kauf von Beats schon doppelt rentiert und wir bekommen einen Einblick, wie lange Apple schon an einem iPhone ohne Kopfhörer-Anschluss arbeitet.

TEILEN

Ein Kommentar