apple_beats2_650

Viele sehen den Deal zwischen Apple und Beats unter keinem guten Stern, da sich hier zwei Unternehmen zusammengeschlossen haben, die den gleichen „Lifestyle“ und auch die gleiche Preispolitik verfolgen. Die Preise der Beats-Kopfhörer werden aber vermutlich nicht steigen, da Apple den Brand „Beats“ weiterführen wird und nicht einstampft. Dies wurde vorgestern bei einem Interview mit Eddy Cue bestätigt. Auch die Unternehmensführung wird fast gleich bleiben und daher wird sich wenig verändern.

Streaming ist das Wichtige
Was mit dem Streaming-Dienst von Beats passieren wird, ist noch nicht durchgesickert! Grundsätzlich kann man mittlerweile rund 250.000 Mitglieder beim Dienst zählen und sieht eine rosige Zukunft auf das Streaming-Portal zukommen. Es wird angenommen, dass die Nutzerzahlen in den nächsten Monaten deutlich ansteigen werden. Somit hat Apple genau das erreicht was man wollte. Man hat ohne große Probleme einen Streaming-Dienst eingekauft und damit auch gleich alle notwendigen Lizenzen. Somit hat sich Apple wieder ins Business eingekauft und wir werden sehen, was die WWDC bringt.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Ein Kommentar