storedot

Wir haben schon einige Male über revolutionäre Akku-Technologien berichtet, die aber eher als Zukunftsmusik eingestuft werden konnten. Nun ist aber dem israelischen Start-Up-Unternehmen „StoreDot“ offenbar der Durchbruch gelungen. Ein Prototyp eines Akkus für Mobiltelefone kann nämlich innerhalb von 30 Sekunden geladen werden und verfügt über genug Leistung, um auch ein Smartphone bei normalem Gebrauch über den Tag zu bringen. Zum Einsatz kommen dabei neueste Erkenntnisse aus dem Bereich der Nano-Technologie.

Samsung mit an Bord
Bekannt ist, dass unter anderem der russische Oligarch Roman Abramowitsch Investor des Unternehmens ist, aber auch ein großer asiatischer Smartphone-Hersteller soll beteiligt sein. Da einer dieser neuartigen Akkus in ein Galaxy 5S eingebaut wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es sich dabei um Samsung handelt.

Mehr Informationen über den Akku soll es auf der im Jänner stattfindenden CES in Las Vegas geben. Es wird aber daran gearbeitet, dass die Marktreife 2016 erreicht wird. Preislich gesehen bewegen sich die Materialkosten derzeit bei 100 bis 150 US-Dollar, was natürlich noch ziemlich happig ist. Es sollen aber damit immerhin ca. 1.500 Ladungen möglich sein. Die CES wird dahingehend sicherlich interessant werden.

QUELLEDer Standard
TEILEN

Ein Kommentar