13.04.16-Facebook_Logo

Apple ist in einen Markt eingestiegen und jetzt wollen natürlich auch andere Unternehmen sofort mitmischen. Wie nun bekannt geworden ist, soll sich Facebook bereits in Verhandlungen mit den großen Musik-Labels dieser Welt befinden, um einen komplett eigenen Musik-Dienst auf die Beine zu stellen. Natürlich umfasst dieser Musik-Dienst auch das Streamen von Inhalten und man kann sich sicher sein, dass Facebook auch ein soziales Netzwerk für Künstler aufbauen möchte, wie es Apple mit „Connect“ im Moment versucht.

Facebook hätte das Potential
Sollte Facebook wirklich seine 1,3 Milliarden Nutzer dazu bewegen einen Streaming-Dienst zu verwenden, könnte man ziemlich schnell größer werden als Apple und auch alle anderen. Fraglich ist nur, ob die Musik-Industrie nicht etwas gegen den Streaming-Boom unternehmen wird und ob man sich von Facebook so einfach „einlullen“ lässt. Fakt ist, dass Streaming für viele Menschen immer interessanter wird und man damit rechnen kann, dass bald jeder große Internetkonzern eine eigene Streaming-Plattform besitzt.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Wo das wohl hinführt Die infos über meinen musikgeschmack werden verkauft. Womöglich bekomme ich dann noch werbung für kostenpflichtige downloads von musik die mir gefallen könnte und sogar noch werbung wenn ich mich in der nähe vom media markt befinde, für das neue album von slipknot