android malware in einer App entdeckt

Vor ein paar Tagen hat ein Artikel der NYTimes für Aufsehen gesorgt. In diesem Artikel wird beschrieben, dass es jeder App möglich ist, auf die privaten Fotos zuzugreifen. Diese These wurde aber nur mit iOS-Geräten getestet. Nun hat die technische Abteilung der NYTimes erneut einen Test gestartet – diesmal aber mit Android-Geräten. Erstaunlicherweise war es auch unter Android möglich, auf die privaten Fotos der Nutzer zuzugreifen. Für den Zugriff benötigt die App nur einen Internetzugang, um die auf dem Smartphone gespeicherten Fotos auf einen Fremden Server zu kopieren.

Wir die Lücke schon ausgenutzt?
Dadurch dass Google nicht so ein strenges Regelwerk, im Bezug auf App-Kontrolle besitzt, ist es leider unklar, ob es schon Apps gibt die diese Lücke ausnutzen. Bis jetzt ist noch kein Fall bekannt geworden und wir hoffen auch, dass dies so bleiben wird. Man sollte auf jeden Fall nicht jede App herunterladen, sondern hier etwas Vorsicht walten lassen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel