apple-watch-emojji

Es ist wirklich nicht viel bekannt, was Apple mit seinen Zulieferern wirklich ausgemacht hat, aber nun ist ein kleines, aber sehr feines Detail aufgetaucht, welches durchaus interessant sein könnte. Laut Insidern soll Apple nämlich ein Strafe bei jedem veröffentlichten „Leak“ verhängen, welches im Netz auftaucht. Die Strafe beträgt nur „schlappe“ 50 Millionen US-Dollar und soll den Firmen zeigen, dass man es wirklich ernst meint und keine Leaks duldet.

Diese Informationen stammen aus dem anstehenden Gerichtsverfahren des Saphirglas-Herstellers von Apple und es könnte noch andere Details des Knebelvertrages von Apple ans Tageslicht kommen. Dies dürfte Apple nicht sonderlich gefallen und es könnte sogar sein, dass Apple solch eine Strafe dem Unternehmen aufs Auge gedrückt hat, da doch einige Details über die Saphirglas-Produktion ans Tageslicht gekommen sind.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel