Wenn man die Bilder das erste Mal sieht, wird man sich denken, dass mit solch einer Anlage eine komplette Stadt mit Strom versorgt werden kann. Leider handelt es sich hierbei nicht um ein gemeinnütziges Projekt, sondern um die Stromversorgung der neuen Apple-Serverfarm die in North-Carolina gebaut worden ist. Greenpeace und auch andere Umweltschutzorganisationen haben immer bemängelt, dass Apple seine „Cloud-Center“ mit schlechtem und umweltschädlichem Strom versorgt. Daraufhin hat Apple reagiert und dieses Solarkraftwerk erbaut.

Die Leistung ist enorm!
Laut ersten Einschätzungen dürfte das Kraftwerk eine Leistung von 20 Megawatt abgeben und somit ca. 60 Prozent der benötigten Energie. Apple sei gewillt, diesen Prozentsatz weiter zu erhöhen und die Leistung nochmals zu steigern. Apple hat zudem versprochen, dass die restlichen 40 Prozent der Energie aus umweltschonender Quelle kommen und nicht etwa aus Kohle oder aus Atomstrom.

Apple goes Green!
Nicht nur Apple, sondern auch andere Unternehmen nehmen sich den Umweltschutz zu Herzen und versuchen sehr vieles, um erneuerbare Energien zu nutzen. Auch Google oder Facebook setzen immer mehr auf Solarstrom oder Eco-Strom, um ihre Serverfarmen zu betreiben. Wir sehen es sehr positiv, dass solche Firmen mit gutem Beispiel vorangehen. Daher hoffen wir, dass wir noch von vielen solchen Projekten berichten dürfen.

TEILEN

3 comments