In Anbetracht, dass das momentane Quartal gerade ausläuft, stürzen sich die Analysten wieder auf die Geschäftszahlen von Apple und bewerten das Unternehmen was das Zeug hält. Im Moment wird erwartet, dass Apple seine Umsätze weiter steigern konnte und damit erneut einen Rekordumsatz erzielen wird. Man geht im Moment davon aus, dass Apple die Zahlen des Vorjahres deutlich übersteigen wird, dennoch der Gewinn deutlich niedriger ausfallen soll, als im Vergleichszeitraum. Grund dafür dürfte das iPad mini sein, welches für hohe Produktionskosten aber wenig Marge sorgt. Auch das Wachstum von Apple dürfte ins Stocken geraten, da in diesem Quartal keine neuen Produkte vorgestellt worden sind.

Gewinnspanne normalisiert sich!
Apple war immer bekannt dafür, eine hohe Gewinnspanne auf seinen Geräte zu haben. Mit dem iPad mini hat diese Firmenpolitik aber teilweise aufgehört. Langsam aber sicher begibt sich Apple auf das Niveau anderer Hersteller wie Samsung oder auch Google. Folglich normalisiert sich auch die Marge, die Apple mit dem Umsatz generieren kann. Die Börsianer werden mit diesem Szenario sicherlich nicht gerade einverstanden sein und die Aktie wird wahrscheinlich wieder fallen. Wir sehen dies als positives Zeichen, dass Apple versucht die Gerätepreise niedriger zu halten, um damit mehr Kunden zu erreichen, aber die Qualität dennoch aufrechtzuerhalten.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Apple brachte letztes Jahrzu besagter Jahreszeit neue Produkte auf den Markt und tut dies heuer nicht, bzw. welche mit geringerer Marge. Dadurch fällt der Gewinn. Ich könnte glaube ich auch Analyst werden, gaaaaanz so unlogisch und kompliziert klingt das ganze nicht... -.-