iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Das geheime Projekt rund um ein Fahrzeug von Apple nimmt immer mehr Formen an und man bekommt immer mehr mit, dass Apple viele Experten in diesem Bereich einstellt. Nun wurde wieder ein Bericht veröffentlicht, wonach Apple aber vor einigen Problemen steht und die Hilfe der Autoindustrie benötigt, um weiter voranzukommen. Der Konzern würde speziell bei der Produktion der Fahrzeuge vor Problemen stehen und könne offenbar hier nicht alleine agieren. Laut Insidern muss Apple auf die Autoindustrie zurückgreifen, um hier das passenden Know-how zu erhalten.

Kooperation geplant
Wie es scheint, will Apple das benötigte Wissen einfach einkaufen und das bei keinem Geringeren als BMW. Es wurde schon im Vorfeld darüber berichtet, dass Apple die Struktur des i3 kaufen wollte, um das eigene Fahrzeug darauf aufzubauen. Vielleicht hat BMW bei diesem Thema abgewunken, aber dennoch nicht „nein“ gesagt und kooperiert nun mit dem großen Hersteller aus Cupertino. Passende Bauflächen und Bürogebäude hat Apple bereits erworben, also dürfte das Projekt immer weiter vorschreiten.

TEILEN

5 comments

  • Die Automobilindustrie stellt Ihre Autos grundsätzlich nicht selber her! Normalerweise werden 70-80% von Zulieferfirmen gekauft. Das geht Heute soweit dass selbst die Entwicklung dieser Teile oder auch Entwicklung ganze Autos von diesen Firmen getätigt werden. In Österreich zB. Magna International (zweitgrößter Zulieferer der Welt - der größte ist Bosch) oder die Voest Alpine. Selbstverständlich würde auch Apple sich dieser Unternehmen bedienen, wie alle anderen auch. Apple wäre geradezu prädestiniert für so eine Organisation da die Firma heute schon Ihre Produkte gar nicht selbst herstellt (als wertvollstes Unternehmen der Welt)!!! Übrigens die ersten Firmen stellen sich bei Apple bereits an um Aufträge zu ergattern! Apple - wie auch andere Großkonzerne - hätten auch den grossen Vorteil keine "alte Industrie" verschrotten zu müssen, das sind immense Kosten! (Siehe Rechenmaschinen, Schreibmaschinen, Fotoindustrie usw. - die sind alle pleite gegangen!) Manche Automanager (zB Hr. Winterkorn von VW od. BMW Manager) haben dies bereits erkannt und sprechen von der größten, revolutionärsten Fahrzeug Änderung in der Geschichte (die mechanischen Teile eines elektro - Autos reduzieren sich um mehr als die Hälfte!!!). Dies bedeutet dass sich der Kompetenz Schwerpunkt von Benzinmotor und Mechanik, auf Batterietechnik, Elektromotore und Elektronik verlagert - wo sind hier die führenden Unternehmungen?? Apple kauft sicher keine BMW i3 Karosserie aber die Fertigungstechnologie von Kohlefaser Verbund Fahrzeugen ist sehr interessant. Hier belegt BMW den 1.Platz in der Fahrzeugentwicklung. BMW hat 3 neue Werke zur Herstellung der Fasern (in Kalifornien), des Gewebes und der Karosserie fertigungs - Prozesse errichtet. Mit Besten Grüssen BH
    • perfekter comment ... genau so wird es gehen, die Vorgaben, Planung und das Management kommt von Apple und die Produktion des Autos wird vergeben. Mangna Österreich baut und entwickelt für alle möglichen Hersteller weltweit Autos. Vor einem halben jahr haben sie ersten den Auftrag für den Bau eines Elektro Rovers erhalten - alles fix und fertig.
    • Es geht nicht um die reine Produktion, ein Fahrwerk mit vier Rädern bekommt jeder hin, so wie es jeder Idiot auf der Welt schafft, ein Profil mit einer Zunge und einer Schnur zu verbinden und es einen Schuh zu nennen. Wissen und Erfahrung, schon mal gehört? Die Zuliefererfirmen stehen vielleicht schon lange bei Apple, vielleicht hast Du da Quellen, die das belegen. Aber auch diese Zulieferer können nur in Auftrag Bestandteile bauen. Nur weil Zulieferer Leder liefern können, wird Apple deswegen nicht gleich einen tollen Schuh entwickeln. Und bei Autos genau so.
  • Hat hier etwas jemand etwas anderes erwartet?? Man kann hundert Jahre Erfahrung und Wissen nicht mal eben durch eine Stellenausschreibung einkaufen. Auch wenn amerikanische Unternehmen das immer behaupten und dumme Europäer dann auch noch glauben. Obwohl ich ja gehofft hatte, dass Apple auf Mercedes zurückgreift. Aber da war Cookie das Image wohl wieder wichtiger als die Qualität. Das haben wir ja schon beim Einkauf von Beats bemerkt.