motortrend-apple-car

Nun dürfte es wohl kein großes Geheimnis mehr sein, dass Apple in den nächsten  Jahren wahrscheinlich ein Elektro-Fahrzeug auf den Markt bringen wird. Wie nun bekannt geworden ist hat sich Apple über die Möglichkeiten eines Ladestationen-Netzwerkes für Elektrofahrzeuge erkundigt. Dies wird man nur machen, wenn man selbst ein Elektrofahrzeug entwickelt und dafür die passende Infrastruktur aufbauen möchte. Welche Details genau mit Apple besprochen worden sind ist leider noch nicht klar. Vielmehr kann man aber sagen, dass die Entwicklung des Fahrzeuges doch schon weiter fortgeschritten sein muss als man es angenommen hat.

Ladevorgang soll optimiert werden
Apple sieht aber auch gleich Handlungsbedarf in diesem Bereich und möchte mit erfahrenen Ingenieuren und Wissenschaftlern eine Möglichkeit finden wie man Autos schneller und effektiver laden kann als es jetzt der Fall ist. In diesem Bereich forscht nicht nur Apple sondern auch andere Unternehmen wie Google oder auch Tesla. Dieses Thema wird wahrscheinlich eines der wichtigsten Themen die man bei einem Elektroauto verbessern kann und wer die besten „Ladezeiten“ hat – wird auch die meisten Autos verkaufen.

TEILEN

3 comments

  • am besten wäre sicher wenn sich alle großen Unternehmen zusammenschließen und einen einheitliche Standard festlegen würden... stellt euch vor man kann seinen BMW nur bei BP, seinen Mercedes nur bei Shell und VW nur bei OMV tanken... offen bleibt immer noch wo der Strom herkommt... Wasserkraftwerke... wenn´s sein muss, Windräder sind laut und hässlich, Kohle... das ganze CO2... und Atomkraftwerke sind Teufelszeug... da kommt noch vieles auf uns zu.,.. :-( 
  • Wenn es Apple endlich schafft, ein iPhone und iPad mit einem Akku auf den Markt zu bringen, der länger als einen Tag hält und in weniger als einer Stunde geladen werden kann, dann werde ich vielleicht anfangen, mich für ein Apple-Car zu interessieren, das dann hoffentlich weniger Softwarefehler hat als das heutige IOS