Und schon wieder tummelt sich ein sogenannter „Patenttroll“ in den USA herum. Genauer gemeint ist damit eine Firma, die ihren Profit aus willkürlichen Patenten schöpft, indem sie große Firmen auf Schadenersatz verklagen. Nun ist auch Apple wieder in die Falle eines solchen Trolls getappt und hat nun eine Klage von 3 Millionen US-Dollar an der Backe. Diesmal dreht es sich darum, dass Apple an seinen Kopfhörern ein Mikrofon verbaut hat und dies durch ein Patent der Firma Intelligent Smart Phone Concepts geschützt ist. So wurde nun Klage eingereicht und man hofft auf einen Geldregen.

Patentsystem in Amerika sehr fragwürdig!
Solle Fälle kommen eigentlich nur in den USA zustande, da man hier fast alles patentieren lassen kann was nur nach einer Idee riecht oder vielleicht sogar aussieht. Zudem kommen immer  komplexere Definitionen ans Tageslicht, die sehr allgemein formuliert sind. Wir wundern uns schon lange nicht mehr und hoffen, dass Apple das Problem mit  Intelligent Smart Phone Concepts außerhalb des Gerichts lösen kann.

TEILEN

12 comments