Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland Facebook Tim Cook News Info

Seit dieser Aussage merkt man, dass Steve Jobs nicht mehr an Ruder von Apple ist. Tim Cook hat auf der diesjährigen D10 eine Aussage getroffen, die einige Apple-Fans durchaus stutzig gemacht hat. Es ist weitläufig bekannt, dass Steve Jobs und Mark Zuckerberg gute Freunde waren, aber geschäftlich nicht auf einen Nenner gekommen sind (siehe iTunes Netzwerk Ping). Nun rudert Tim Cook in eine komplett andere Richtung und verkündet, dass man mit dem sozialen Netzwerk weiter zusammenarbeiten möchte und die Beziehung deutlich enger werden soll.

Neue Features in iOS 6:
Natürlich werden nun einige an eine Facebook-Integration in iOS denken und werden damit wahrscheinlich auch nicht unrecht haben. Wahrscheinlich wird die Kooperation zwischen Apple und Facebook aber noch weiter gehen. In welche Richtung diese Entwicklung gehen wird, wollte Tim Cook aber nicht verraten. Man arbeite aber sehr stark daran, die Kooperation zu verbessern.

Schlechte Entscheidung?
Apple war immer der Alleingänger, der nicht gerade viel von Kooperation gehalten hat (außer sie waren für Apple von großem Vorteil). Nun stellen wir uns die Frage, wie ein soziales Netzwerk Apple helfen soll, noch weiter nach oben zu kommen. Vielleicht ist gerade diese Entscheidung eine Fehlentscheidung, da Facebook im Moment nicht gerade gut dasteht. Wir dürfen gespannt sein, was uns dies noch alles bringt.

TEILEN

3 comments

  • Und mit der Integration von Twitter ist es sicher? Twitter zieht sicher genauso die Daten und nutzt es fast niemand deswegen ist es jedem egal. Zieht sicher nur Daten wenn du es aktiviert hast. Und die Facebook App zieht genauso Daten.
  • Aber irgendwie habe ich Angst, dass iOS dann mit der Integration von Facebook nicht mehr so sicher ist. Die haben dann doch wahrscheinlich Zugriffsrechte auf die eigenen Daten, wie Kontakte, Notizen, Kalender und Bilder, oder? Da hab ich ehrlich gesagt ein wenig schiss.