Apple News Österreich Mac Deutschland Schweiz info RIM Blackberry

Wer die Situation rund um BlackBerry mitverfolgt hat, wird auch erfahren haben, dass das Unternehmen rund 4.500 Mitarbeiter entlassen muss, damit die laufenden Kosten und damit der Verlust deutlich reduziert werden können. Vor ca. einem Jahr arbeiteten für das einstige Vorzeigeunternehmen noch rund 18.000 Angestellte. Vom einstigen Glanz ist wenig übrig, dennoch haben sich die damaligen Mitarbeiter in diesem Bereich ein einzigartiges Wissen angeeignet, das auch für andere Unternehmen nun interessant ist.

Auch Apple ist dieser Umstand natürlich nicht verborgen geblieben und hat daher in einem Hotel nicht unweit des BlackBerry-Hauptsitzes in Kanada eine Anstellungskampagne gestartet. Ziel ist es, möglichst viele Mitarbeiter davon zu überzeugen, in die Zentrale von Apple nach Cupertino zu wechseln. Dies ist aber nicht die einzige Variante, wie man versucht Mitarbeiter zu ködern, auch via LinkedIn versucht man dies zu erreichen. Es ist anzunehmen, dass nicht nur Apple auf diese Idee gekommen ist und auch andere Unternehmen wie etwa Google oder Microsoft versuchen werden, ehemalige BlackBerry-Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

 

TEILEN

2 comments