Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Tim Cook muss sich jedes Quartal vor eine Runde „Großaktionäre“ begeben, um hier ein Meeting über die Ausrichtung von Apple abzuhalten. Bei diesem Meeting wird unter anderem auch die Produktpalette besprochen, die Apple in den nächsten Monaten und Jahren auf den Markt bringen wird. Laut Tim Cook werde man den Pro-Markt wieder verstärkt ins Visier nehmen müssen, um hier die Stärken von Apple auszuspielen. Im Moment hat der Konzern diesen Markt eher „stiefmütterlich“ behandelt und es gibt von Microsoft oder anderen Herstellern teilweise bessere oder innovativere Lösungen als von Apple.

iMac wird im Fokus stehen
Eines der wohl wichtigsten „Pro-Geräte“ ist und bleibt der iMac. Dieser hat sich in den letzten Jahren allerdings bis auf ein Retina-Display nicht sonderlich verändert. Das war aber auch schon die ganze Magie und viele Pro-Nutzer sehen dies als zu kleine Entwicklung an. Vielleicht wird Apple bei der nächsten Keynote auf diesen Markt eingehen und eventuell einen neuen iMac, einen neuen Mac Pro oder einen neuen Mac mini vorstellen. Es bleibt also spannend.

TEILEN

3 comments