150px-Apple_logo_black.svg

Es war Tradition, Freunde haben sich getroffen und es wurde über Stunden, teilweise Tage gewartet. Dies trifft alles auf das Warten in einer Apple-Schlange zu und genau dies will Apple nun nicht mehr haben. Man will mit dem neuen Online-Konzept keine Schlangen mehr vor den Stores haben und damit geht sicherlich auch ein Teil der Medienwirksamkeit verloren, da es für viele Sender und auch Blogs immer wichtig war, über genau diese Schlangen zu berichten. Dennoch geht aus der internen Memo (wir haben gestern berichtet) klar hervor, dass man dies nicht mehr wünscht.

Wir finden es schade für Apple
Eigentlich hat man immer an diesen Schlangen gemessen, wie stark ein Produkt bei den Kunden ankommt und wie beliebt es ist. Vielleicht will Apple gerade aus diesem Grund die Schlangen vermeiden. Sollte ein Produkt wie die Apple Watch nämlich floppen, wird dies keiner anhand einer Schlange ablesen können, sondern muss darauf warten, bis Apple die Zahlen veröffentlicht und diese Zahlen muss man dann schlussendlich auch glauben. Somit begibt sich Apple wirklich auf einen anderen Marketing-Weg als es wahrscheinlich Steve Jobs getan hätte. Steve waren diese Schlangen immer sehr wichtig, da man hier erkennen konnte, wie viele Fans es von der Marke gibt.

QUELLEderStandard
TEILEN

Ein Kommentar