apple-music-900x506

Apple geht im Moment im Bereich der Streaming-Plattformen einen komplett neuen Weg und hat einen Vorschlag für ein neues Preismodell eingeführt, welches für Künstler und auch Plattenlabels sehr interessant sein könnte. Im Moment wird die Vergütung der Streams durch ein sehr komplexes System definiert, welches für den Künstler und auch für das Unternehmen wie Apple ziemlich undurchsichtig ist. So wird der Gewinn anhand des Umsatzes generiert und die Streaming-Zahlen werden auch irgendwie eingerechnet.

Fixpreis für Stream
Jetzt hat Apple die Idee, dem Künstler einen fixen Preis pro Stream zu zahlen. Genau genommen möchte Apple 9,1 US-Cent pro Stream bezahlen. Hat der Künstler 100 Streams zusammen, ist dies einem einmaligen Kauf der Musik gleichzusetzen. Blickt man auf Künstler wie Metallica oder auch die Beatles wäre dies sicherlich ein sehr lukratives Geschäft, da man nur mit einem Song schon an der Umsatzmarke von 100.000 US-Dollar kratzt.

Für Künstler berechenbar
Sollte das Konzept wirklich aufgehen, wäre Streaming das erste Mal für Künstler auch gut berechenbar und man könnte mit seinen Streams wirklich gutes Geld verdienen. Blickt man jedoch auf die Konkurrenz wie Spotify, dürfte diese das Preismodell als eher schlecht empfinden, da man dadurch sicherlich eine Kostensteigerung verursachen würde – für Künstler wäre das Angebot aber sehr fair.

QUELLEBillboard
TEILEN

Ein Kommentar

  • Wie wird das ausgerechnet Wenn mir ein Lied gefällt, würde ich das ca 100000 mal in ca 10 Jahren anhören. Wenn man das nicht auf dem Handy lässt, um Speicher zu sparen, müsste man bei jedem male anhören, streamen 9,1 Cent zahlen.