Wie nun eine Quelle berichtet, hat Apple sehr großes Interesse am ehemaligen Erfinder der Gestensteuerung Kinect. Die Firma PrimeSense wurde durch die Entwicklung der ersten Kinect-Steuerung für die Xbox unter der Leitung von Microsoft bekannt. Nach abgeschlossener Arbeit führte Microsoft die Entwicklung selbst fort und PrimeSense konzentrierte sich auf andere Geschäftsfelder. Nun soll Apple an die Tür geklopft haben und ca. 280 Millionen US-Dollar für das Unternehmen in Israel geboten haben.

Dementie kommt sofort?
Gestern waren wir uns noch nicht sicher ob es sich um eine Falschmeldung handelt, deshalb haben wir die Berichterstattung noch etwas „liegen gelassen“! Wie nun direkt von PrimeSense zu vernehmen ist, sind die Gerüchte rund um eine Übernahme falsch und man werde mit Apple keine „Deal“ eingehen. Ob dies nun zur Verhandlungstaktik oder zum Spiel gehört ist uns leider nicht bekannt. Fakt ist, dass das Unternehmen die Gerüchte dementiert hat.

TEILEN

2 comments