MacMania - Apple Watch 2

Das Thema Apple Watch und Wasser ist nach wie vor ein kleines Mysterium. Laut offizieller Beschreibung ist dies auch nicht so: Apple gibt an, dass man ein Gerät auf den Markt gebracht hat, welches gegen leichte Wassereinflüsse geschützt ist (IPX7-Klassifizierung), aber nicht zum Tauchen, Schwimmen oder für den dauerhaften Einsatz unter Wasser geeignet ist. Ein paar Apple Watch-Besitzern wollten dies aber genauer wissen und haben die Watch einem Härtetest unterzogen und sind zum Schluss gekommen, dass die Uhr deutlich mehr aushält als man ihr zutraut.

Tauchgang bis 10 Meter möglich
Sogar einen Tauchgang bis zu 10 Meter hat die Uhr ohne Probleme überstanden und man kann auch im Meer damit schwimmen gehen (wir würden es aber aufgrund des Salzes nicht empfehlen). Dennoch kann die Uhr auch hier seine positiven Seiten ausspielen und wir waren überrascht, wie stabil die Uhr doch ist. Duschen oder das Bespritzen mit Wasser macht der Uhr überhaupt nichts aus und man kann getrost einmal die Uhr vergessen vor dem Duschen herunter zu nehmen. Dennoch würden wir einen dauerhaften Einsatz beim Schwimmen vermeiden, da die Apple Watch dafür offiziell nicht geeignet ist und es bei einer eventuellen Beschädigung zu Problemen bei den Garantieansprüchen kommen könnte.

QUELLEMacrumores
TEILEN

4 comments

  • Liebes Mac mania Team! Eure Artikel sind super, und motiviert die Leute ruhig ihre 400 Euro Uhren ins Wasser zu tauchen. 10 Meter? Kein Problem! Und wenns das Wasser dann beim mikrofonloch reindrückt? Mach dich nix. Als nächstes schlage ich euch folgende Artikel vor: Das neue Mac Book ist deutlich stabiler bei einem 10 Meter Wurf das neue iPad ist deutlich kratzresistenter bei diamantschneidern der neue iMac mit Regina Display ist eindeutig wasserrestenter (bitte Unterwasserfotos nicht vergessen Posten) Und Finally: Das Apple TV eignet sich beim Grillen durchaus auch als Ersatz für Kohle - es hält durchaus mehr Hitze aus als Apple zugibt!