iPhone-6S

Seit gut 2 Jahren gibt es bei Apple die Möglichkeit, sein iPhone zu recyceln, um dafür einen Gutschein für ein neues iPhone zu erhalten. Diese Möglichkeit nehmen immer mehr Kunden in Anspruch, da viele ihr iPhone nicht mehr über diverse Plattformen verkaufen möchten. Bislang gab es keine genauen Informationen darüber, was Apple eigentlich mit den iPhones nach dem Ankauf macht und wie viel Geld man damit eigentlich noch verdient. Fest steht, dass Apple die iPhones auf Herz und Nieren prüft und bei einem Totalschaden das Gerät sofort recycelt. Hier versucht man gut 70 Prozent der Materialen wieder zu verwerten und in die Produktion neuer iPhones zu stecken. Apple spart sich dadurch Rohstoffe und das bedeutet wiederum bares Geld.

Wenn das iPhone jedoch noch in einem guten Zustand ist, wird das iPhone an eine gesonderte Fabrik gesendet und komplett gelöscht. Nach dieser Löschung wird das iPhone aber wieder aufbereitet und für den Second-Hand-Markt vorbereitet. So kauft Apple iPhones ein – wertet ist wieder auf – und verkauft diese erneut. Dieses Geschäft dürfte ziemlich lukrativ sein, da man ein iPhone 6 beispielsweise für ca. 250 Euro ankauft und dann wieder für 400 Euro verkaufen kann. Somit verdient Apple mit dem Recycling-Programm auch noch gutes Geld.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel