Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

In den USA geraten immer mehr Unternehmen ins Visier der ausländischen Hacker, so auch Apple. Letzte Nacht wurden einige Rechner von Apple-Mitarbeitern gehackt und es gelang den Hackern sogar Zugriff über eine Java-Lücke zu erhalten. Apple gab aber sehr schnell bekannt, dass keine sensiblen Daten entwendet worden sind und keine User-Daten betroffen seien. Nur wenige Stunden nach dem Angriff, veröffentlicht Apple ein Java-Script-Update, welches dafür sorgen soll, dass die Sicherheitslücke geschlossen wird.

Kein Einzelfall!
Wer nun glaubt, dass die Hacker es nur auf Apple abgesehen haben, der irrt. Am Wochenende wurde unter anderem auch Facebook Opfer eines solchen Angriffes. Auch hier wurden keine Kundendaten gestohlen. Das FBI hat den Fall schon untersucht und ist sich ziemlich sicher, dass es sich um chinesische Regierungshacker handelt, die in die verschiedenen Systeme eindringen wollten, um wertvolle Daten zu ergattern. Man werde den Fall genauer unter die Lupe nehmen, so das FBI. Apple und auch Facebook haben vorbildlich reagiert und die Lücken sofort erkannt und geschlossen. Wir empfehlen jeden das Java-Script-Update zu installieren.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel