In Sachen Prozesse läuft es für Apple im Moment nicht gerade gut. So hat gestern Abend ein Gericht in Texas entschieden, dass Apples Dienst Facetime ein Patent der Firma VirnetX verletzt und dadurch Patentzahlungen in Millionenhöhe auf Apple zukommen. Laut ersten Einschätzungen müsste Apple bei einer endgültigen Niederlage eine Summe von über 350 Millionen US Dollar aufbringen um für den entstandenen Schaden aufzukommen. Apple lehnt im Moment eine Lizenzierung des Patentes ab und will sich nicht außergerichtlich einigen.

Apple zu täglichen Zahlungen verpflichtet!
Sollte Apple keine Einigung mit dem Unternehmen erzielen, muss Apple pro verstrichenem Tag eine Summe von 300.000 US Dollar an das Unternehmen abtreten was sich sicherlich nicht gerade positiv auf das Geschäft auswirkt. Apple wird das Urteil wahrscheinlich nochmals anfechten um einer außergerichtlichen Einigung zu entgehen. Wir sind gespannt ob sich Apple aus dieser Schlinge wieder herausziehen kann. Das Unternehmen VirnetX kann sich aber über einen wahren Geldregen freuen. Es ist immer wieder erstaunlich zu welchen Zahlungen Unternehmen in den USA verurteilt werden.

TEILEN

4 comments