150px-Apple_logo_black.svg

Die Aktie von Apple ist in den letzten Monaten ein paar Mal durch die Decke gegangen und hatte einen Höchststand von rund 134 US-Dollar. Im Moment befindet sich die Aktie aber wieder auf einer kleinen Talfahrt und liegt im Moment bei einem Wert von 106 US-Dollar pro Aktie. Aus diesem Grund haben sich nun Analysten eher kritisch zur weiteren Entwicklung der Aktie geäußert, obwohl viele Experten davon sprechen, dass die Aktie deutlich unterbewertet zu sein scheint. Fakt ist, dass Apple im Laufe des Jahres rund 160 Milliarden US-Dollar an Wert verloren hat, aber immer noch das wertvollste Unternehmen der Welt ist. IBM oder auch andere große Unternehmen könnten mit diesem Verlust problemlos aufgekauft werden.

Apple-Aktie wird wieder steigen
Ein erwartetes Kursziel von 150 US-Dollar zu Jahresende kann also bei weitem nicht erfüllt werden und aus diesem Grund sind die Prognosen im nächsten Jahr auch deutlich verhaltener. Man geht von einem Kursziel zwischen 130 und 150 US-Dollar aus und das könnte auch noch realistisch sein. Im Gesamten gesehen brauchen sich die Anleger aber keine große Sorgen machen, da Apple immer noch sehr viele Geräte verkauft und auch die Zukunftsaussichten nicht schlecht sind.

TEILEN

2 comments

  • Ich bin kein börsianer aber ich übe kaufmännische tätigkeit aus. Um die quartalszahlen zu steigern muss man nicht mal mehr absetzen oder die verkaufspreise erhöhen. Man muss einfach gekomnt den rotstift ansetzen.Oder was mir auch gefällt. Wenn die logistikkosten um 20 zu hoch ist geh den einfachen weg. Senke die kosten beim letzten teil der logistik. Den transportkosten. Dann braucht man auch nicht nachdenken was im unternehmen sonst noch verlehrt laufen könnte.
  • Die Zukunftsaussichten für die Börsenschmarotzer sind einfach katastrophal. Das sieht man doch. 160 Milliarden Dollar Verlust! Die Aktionäre verlassen das Schiff, schließlich braucht man doch Wachstum, Wachstum und noch mal Wachstum! Kommt doch nicht mit Verkaufszahlen aus der Realität, fragt lieber die Anallysten wie man die Umsätze steigern kann! Wir sind hier in der Finanzwirtschaft, nicht in der Realität. Böse Menschen würden von Schizophrenie sprechen, aber die haben auch keine Ahnung. Ganz einfach: Entweder 20% Rendite pro Quartal oder das Unternehmen ist praktisch schon insolvent. So müsst ihr das sehen. *Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.