bridger

Wie nun bekannt geworden ist, muss man bei Apple auf ein weiteres Urgestein verzichten und zwar auf Bob Bridger, der im Retail-Bereich für Apple zuständig gewesen ist. Schon vor einem Jahr ließ Bob verlauten, dass er nicht mehr lange für Apple tätig sein wird und dass er mit dem Gedanken spielt, sich in Rente zu begeben. Nun ist es anscheinend soweit und der Konzern muss auf einen wertvollen Mitarbeiter aus der Ära Jobs verzichten.

Viel wird umstrukturiert
Bob war vor allem für die Verhandlungen mit Immobilienfirmen und mit dem Suchen und Bestimmen der Standorte von Apple Stores beschäftigt. Aufgrund der Umstrukturierung im Retail-Bereich hat er sich wahrscheinlich nicht mehr so wohl gefühlt. Bob hat in seinem Leben fast jeden Apple Store mit betreut und kann auch damit punkten, dass er viel Erfahrung mit dem Aufbau von Retail-Ketten hat. Ob er eine neue Herausforderung suchen wird, ist noch ungewiss.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar