150px-Apple_logo_black.svg

Apple hat sich in den letzten Monaten reichlich bei den Mitarbeitern von Tesla bedient und hat versucht viele hochqualifizierte Fachkräfte von dort zu Apple zu locken. In den meisten Fällen hat dies auch funktioniert und Tesla musste mit einem großen Mitarbeiterschwund zurechtkommen. Apple machte sogar vor dem Chef-Headhunter von Tesla nicht halt und integrierte diesen in das eigene Team. Nun hat sich Tesla aber dafür revanchiert und warb einen wichtigen Headhunter von Apple ab, um das eigene Team wieder zu stärken. Im Grunde versuchen die beiden Unternehmen wichtiges Know-How für sich zu beanspruchen, was den Mitarbeiter sicherlich zugutekommt.

Löhne steigen – Nachfrage ist hoch
Wer im Silicon-Valley eine Ausbildung im Energiebereich hat, kann sich seinen Arbeitgeber regelrecht aussuchen. Apple, Tesla, Google und auch andere Unternehmen sind vermehrt auf der Suche nach Akku-Spezialisten oder solchen, die es gerade werden. Auch reine Techniker sind mittlerweile sehr gefragt und man versucht die bestehenden Mitarbeiter mit guten Löhnen und Sonderleistungen an die Firma zu binden, um das Know-How nicht an die Konkurrenz zu verlieren.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel