Sehr ungewohnt für diesen Industriezweig ist, wenn zwei Unternehmen die sich vor Gericht bekriegen, diesmal zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Damit ist gemeint, dass sowohl Apple als auch Google Interesse an den Kodak-Patenten haben und somit in einem gemeinsamen Boot sitzen. Wie schon berichtet, muss Kodak ca. 500 Millionen US-Dollar aus den Patenten erwirtschaften, um die heiß ersehnte Finanzspritze von 800 Millionen US-Dollar zu erhalten. So soll sich Kodak sehr sicher sein, die Patente für den angegebenen Betrag veräußern zu können.

Patente werden gemeinsam genutzt!
Wie es im Moment aussieht, dürften hier Google und auch Apple an einem Strang ziehen, um nicht einer anderen Firma die Patente von Kodak zu überlassen. Grund dafür ist, dass andere Unternehmen neue Lizenzvereinbarungen treffen könnten und somit den Preis der Lizenzen nach oben treiben. Werden die Patente von Google und Apple erworben, kann dies jedoch nicht passieren. Wir sind gespannt, wie viel Kodak für seine Patente erhalten wird

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel