iphone7_plus_pro_leak

Die iPhone-Keynote wird wahrscheinlich in knapp einem Monat stattfinden und nun wurde bekannt, dass Apple angeblich den Plan gehegt hat, drei iPhones in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Diese Gerüchte geistern schon sehr lange in der Gerüchteküche herum, aber bislang gab es noch keine konkreten Hinweise darauf. Nun ist aber ans Tageslicht geraten, dass Apple genau eben dieses Produkt angeblich nur gut einen Monat vor der Veröffentlichung gestrichen hat.

Grundlegend wollte der Konzern drei Modelle anbieten, doch aus irgend einem Grund hat man sich gegen dieses Verfahren entschieden und bringt nun nur das iPhone 7 Pro und das iPhone 7 mit 4,7 Zoll auf den Markt. Die Version mit 5,5 Zoll und normaler Kamera wird nicht in Produktion gehen, so die Quellen aus den Zulieferkreisen.

Bislang gab es solch eine kurzfristige Entscheidung nur sehr selten und man hat sich auch in den Zulieferkreise sehr gewundert, warum Apple solch eine Entscheidung trifft. Wir sind gespannt, ob sich Apple dazu äußert oder ob es irgendwelche anderen Information dazu gibt.

TEILEN

4 comments

  • Haha da kann ich jetzt lachen, hab für ein Huawei P9 Plus 410 EUR ausgegeben bei Amazon. Bei Apple müsste ich da über 962 hinlegen für das alte 6s und für ein DualCam Modell was vermutlich kommt weit über 1000 EUR und dann noch + 150 EUR für Apple Care wenn man es möchte...für mich stimmt Preis/Leistung nicht mehr. Die anderen Hersteller haben mittlerweile aufgeholt. Wer dann ein großes Display also 5,5" möchte soll zum Pro greifen und noch mehr bezahlen..für das alte Design mit hässlichen Bullaugen + Antennenstreifen...wer das unterstützt dem ist nicht mehr zu helfen.
    • mimimimi, geh nach Entenhausen und gib ruh. Das solche Kommentar Schreiber nicht langsam aussterben.... Ist langsam echt ein Alter Schuh. Wenn Du es Dir nicht leisten kannst, dann bist ja mit dem Huauauaweia gut bedient.
  • Wird wirklich Zeit, dass sie das einsehen, falls dem so ist. Ein normales 4,7 Zoll 256GB für knapp 1000 Euro, ein normales 5,5 Zoll 256GB für 1100 Euro, ein besseres 5,5 Zoll für 1200 Euro, wenn nicht sogar jeweils teurer. Und wenn man dann sieht, hat ein Smartphone für ca 300 bis 700 Euro, ca die gleiche Technologie drin wie bei Apple für 700 bis 1400 Euro.
  • Wer sowas glaubt, kennt eindeutig die Produktionsprozesse nicht.Als würde bei den Mengen, die Apple üblicherweise vertreibt, die Produktion erst einen Monat vor Verkaufsstart beginnen. Lächerlich! Das dritte Modell wird wohl eher nie vorgesehen gewesen sein.